Link verschicken   Drucken
 

Der LUXX- Award geht in die Uckermark

21.09.2017

Das ehrenamtlich organisierte Studentenprojekt des Zahnärzte Schwedt e.V. erhielt von der DZW die Auszeichnung „LUXX- Award“.

Die seit Jahren zu beobachtende Tendenz junger Zahnmedizinabsolventen sich in angestellte Beschäftigungsverhältnisse zu begeben und den ländlichen Raum zu meiden war für Schwedter Zahnärzte ein Grund dieses Projekt zu starten.

Es soll gezeigt werden, dass die Angst vor der eigenen Niederlassung unbegründet ist. Auch in Gebieten außerhalb der Großstädte und Ballungszentren ist hochwertige Zahnmedizin realisierbar. Ebenso lässt sich ein interessantes berufliches und ausgefülltes privates Leben auch in der „Peripherie“ gestallten.

Seit nun bereits vier Jahren lädt der Verein Studenten aus Greifswald und Berlin ein, die Stadt sowie viele Schwedter Zahnarztpraxen und Labore kennenzulernen und dort von Kollegen aus erster Hand Informationen rund um den organisatorischen, verwaltungsrechtlichen und berufspolitischen Bereich in der Zahnmedizin Informationen zu bekommen. Nach wie vor werden diese Themen leider während des Studiums stiefmütterlich behandelt und finden in der Ausbildung der Studenten kaum Raum.

Das Studentenprojekt wird durch reines Ehrenamt organisiert und durch den Zahnärzteverein finanziert- die Studenten erhalten neben zahlreichem Wissen auch freie Kost und Logis.

Ein Rundum- Wohlfühl- Programm in den Semesterferien für lernwillige Studenten.

Die komplette Organisation von der Akquirierung der Studenten bis hin zur Feinabstimmung der Termine während der Woche, dem Reservieren der Fahrräder oder verschiedenster Aktivitäten stellt einen erheblichen zeitlichen Aufwand dar.

Die Studenten besuchen in dieser Woche Praxen und Labore unterschiedlicher Größe und Organisationsform. Dabei werden alle zahnmedizinischen Fachrichtungen einbezogen.

Jede Praxis nimmt sich etwa zwei Stunden Zeit, den Studenten Rede und Antwort zu stehen und ihnen möglichst umfangreich Tipps und Tricks für ihre berufliche Zukunft zu geben. Für jeden einzelnen also keine gewinnbringende, aber dennoch gern geleistete Aufgabe, um die zukünftigen Kollegen fit für den Start in die Praxis zu machen.

Umso mehr freuen sich sowohl alle Mitglieder des Zahnärztevereins über die Auszeichnung der DZW, als auch der Bürgermeister der Stadt, Herr Jürgen Polzehl. Im Rahmen des vom Zahnärztevereins organisierten zahnärztlichen Symposiums, welches am 16.09.2017 in Schwedt stattfand, wurde das Projekt sowie der LUXX- Award von Dr. Dana und Dr. Marco Stumpf den anwesenden Vereinsmitgliedern, dem Bürgermeister sowie zahlreichen weiteren Zahnärzten und Zahnärztinnen aus Brandenburg vorgestellt. Der stolze Bürgermeister unserer Stadt (30.037 Einwohner, Stand 12/2016) freute sich über die Auszeichnung des von ihm mit unterstützten Projekts und auch die Vereinsvorsitzende Frau Dr. Hannelore Hoppe bekräftigte: „Es ist toll, dass die Arbeit und das Engagement auf diesem Weg so honoriert wurde.“

Der Luxx- Award gibt Kraft für die Fortsetzung dieses gemeinnützigen Projekts, um unseren jungen Kollegen Mut für die Niederlassung zu vermitteln, ihnen die Scheu vor dem ländlichen Raum zu geben und Tipps und Tricks für den Start ins Berufsleben an die Hand zu geben.

Wir hoffen auf Mitstreiter, die unsere Idee auch in anderen Regionen der Bundesrepublik umsetzen, um die Freiberuflichkeit und Selbständigkeit unseres Berufsstandes zu erhalten und einen Beitrag für den Erhalt der zahnmedizinischen Versorgung im ländlichen Raum zu leisten.

 

Dr. Dana Stumpf

 

Fotoserien zu der Meldung


LUXX- Award (02.01.2018)

Das Studentenprojekt erhielt den LUXX- Award extra, ausgegeben von der DZW. Fotos: Kathrin Hester